Suchmaschine nutzen, um die Webseite zu durchsuchen.

  • Mashtex

    Mashtex

    Bei uns finden Sie eine sehr große Auswahl an modischer, hochwertiger Printwear und Sportwear. Alle Produkte sind zur Veredelung bestens Read More
  • 1

Stromspartipps

In unseren modernen Haushalten geht ohne Strom gar nichts mehr. Doch durch die ständig steigenden Energiekosten wird der Preis für die Kilowattstunde zunehmend teurer. Damit Sie bei der nächsten Stromabrechnung nicht Ihr blaues Wunder erleben, haben wir hier ein paar ganz einfache Stromspartipps für Sie.

- Energiespargeräte anschaffen
Wer Strom sparen möchte, muss nicht gleich rigoros alle alten Elektrogeräte abschaffen und neue energiesparende Modelle ersetzen. Doch bei Neuanschaffungen sollte man darauf achten, dem energieeffizienteren Modell den Vorrang geben, auch wenn es vom Kaufpreis her meist etwas teurer ist.

- Stand-By-Modus
Manche Geräte sind immer „unter Strom“. Doch das Abschalten des Stand-By-Modus kann bei vielen Geräten Wunder wirken. So verbrauchen Fernsehgeräte auf Stand-By bis zu 100 Kilowattstunden jährlich. Um hier Strom zu sparen, bieten sich Steckerleisten an, in denen man Geräte wie Fernseher, Video- und DVD-Rekorder oder Hifi-Anlage einstöpselt und zum Beispiel abends durch Abschalten komplett vom Stromnetz nimmt.

- Beleuchtung
Wer im Haus oder in der Wohnung beim Licht sparen möchte, sollte sich Energiesparleuchten oder LED-Lampen zulegen. Bei Treppenhäusern kann man zwecks Kostenreduzierung zudem Abschaltautomatiken anbringen. Ein weiterer Einspartipp, an den nur die wenigsten denken: Eine bewusste Farbauswahl beim Wandanstrich. Da helle Wände das Licht besser reflektieren als dunkel angestrichene, wird der Sparerfolg durch einen weißen oder hellen Anstrich noch erhöht. Gleiches gilt für helle Lampenschirme.

- Kühl- und Gefrierschränke regelmäßig abtauen
Regelmäßiges Abtauen erhält außerdem die Leistungsfähigkeit von Gefrierschränken. Wenn die Eisschicht in den Fächern dicker als einen Zentimeter ist, sollten sie dringend abgetaut werden. Aber auch schon bei weniger dicken Eisschichten steigt der Energieverbrauch.

- Richtige Töpfe beim Kochen
Beim Kochen sollte man darauf achten, die richtige Kochplatte zu benutzen. Das Kochgut sollte exakt auf die Platte passen. Zudem sollte der Topf immer gut mit dem Deckel verschlossen bleiben. Auch hochwertige Töpfe können darüber hinaus helfen, den Stromverbrauch zu senken. Am besten verwenden Verbraucher solche mit glattem Boden.

Weiterhin sehr lohnenswert ist ein regelmäßiger Preisvergleich der Stromanbieter. Ein unabhängiger Energieberater wie z. B. Markus Vollkommer aus Ebern hat sich auf dieses Thema spezialisiert und hilft Ihnen gerne im Tarifdschungel den Durchblick zu behalten. Er analysiert und berechnet Ihr Sparpotential und sucht für Sie den günstigsten Strom- oder Gaslieferanten. Natürlich übernimmt er für Sie auch den kompletten Wechselprozess, überprüft regelmäßig Ihre Verträge und informiert Sie zeitnah über günstigere Angebote.

Weitere Infos zum Thema Strom und Gas finden Sie auch auf der Facebookseite von Energieberater Markus Vollkommer >>> https://www.facebook.com/energieberater.vollkommer/?modal=admin_todo_tour

Ebern Aktuell
Winterleite 1, 96184 Rentweinsdorf
Telefon: 09531/941194, Email: info@agentas.de
 Ebern Aktuell auf facebook  /  IMPRESSUM

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen